Crossover – Digitale und kreative Lernprodukte im Geschichts- und Religionsunterricht

Heute haben wir uns besonders gefreut über die ALP Dillingen eine Fortbildung anbieten zu dürfen, die die Grenzen der Fächer sprengt und zeigt, dass vieles, was bei „den anderen“ so los ist, sich auch für den eigenen Unterricht eignet und genutzt werden kann.
Hier geht’s zur Präsentation mit den Links zu allen Materialien aus unserem Unterricht, die wie immer gerne unter Namensnennung verwendet werden dürfen:

AR und VR im RU

Im Rahmen des #relilab durften wir unsere Ideen zum Thema AR und VR im RU vorstellen. Die Teilnehmer haben fleißig ausprobiert und wie im Unterricht auch, brauchte es manchmal etwas Anlaufzeit oder Geduld. Vielen Dank für diese Gelegenheit unser Netzwerk zu erweitern 🙂

Hier sind noch die Unterlagen zu finden, die wir im Rahmen dieser Fortbildung vorgestellt haben. Bei Fragen, Problemen oder Anregungen gerne einfach melden. Es war uns eine Freude!

Hier geht es zum Themengebiet, in dem wir uns hauptsächlich dieser Technologien bedient haben.

Grenzen aufbrechen – Digitales Flipbook

Hier mal ein Beispiel ganz aktuell und direkt aus der Praxis.
Wir haben das Glück an unserer Schule bereits mit zwei iPad-Klassen arbeiten zu dürfen.
Hier ein digitales Lernprodukt aus der 7. Jahrgangsstufe, das fächer- und klassenübergreifend entstanden ist. Ein digitales Flipbook, das die Schülerinnen und Schüler in Gruppen zu unterschiedlichen Schwerpunkten rund um das Thema „Auf der Suche nach Identität“ gemeinsam erstellt haben.

Tag der Frauen 2022

Heute am Tag der Frauen, wollen wir unser Anliegen unsere Erfahrungen, um den Einsatz von (digitalen) Inhalten im Religionsunterricht zu teilen, wiederaufnehmen. Wie Lots Frau zur Salzsäule erstarrt angesichts der schrecklichen aktuellen Ereignisse um uns herum, haben wir lange nichts mehr von uns hören lassen. Wir glauben fest daran, dass wir alle uns untereinander viel näher sind, als es uns Religionen, Konfessionen oder auch Landesgrenzen vorgeben. Mit diesem Gedanken ist auch unser Legespiel zum Thema Verbindendes führt zusammen – Ökumene in der 7ten Jahrgangsstufe des LehrplanPLUS Bayern entstanden. Eben nicht, um nach den typischen Eigenheiten, Unterschieden zu suchen, sondern ganz bewusst in den kleinen Gemeinsamkeiten. Am Ende ergibt sich als Lösung auch ein besonderes Bild.

#relilehrerzimmer #religionsunterricht #instalehrerzimmer #WennJederGibtWasErHat #5brote2fische #ökumene

Advent 2021

An vielen Schulen und Gemeinden stellt man sich gerade die Frage, wie man den Advent gestalten soll, wenn alles, was diese Zeit ausmacht, nicht so umgesetzt werden kann, wie man es gerne hätte. Bereits im letzten Jahr haben wir einen Adventskalender erstellt, hinter dessen Türchen sich verschiedene Beiträge von Lehrkräften für Schülerinnen und Schüler, Musikalisches, Nachdenkliches aber auch Lustiges versteckt haben. Am besten kamen die Türchen an, die etwas Selbstgemachtes / Kreatives waren.
Ansonsten gibt es aber auf dem Padlet von Arthur Thömmes ein wahres Füllhorn von verschiedenen Ideen.

Beispiel Adventskalender Realschule Neu-Ulm Pfuhl erstellt mit PowerPoint


Technisch umgesetzt werden kann ein solcher Adventskalender mit Hilfe verschiedener Anwendungen. Am einfachsten geht das mit Videos, zum Beispiel mit PowerPoint aufgezeichnet, die dann jeden morgen auf der Homepage abgelegt und aufgerufen werden können oder mit Hilfe von speziellen Programmen, ein Beispiel wäre hier Türchen.com, das für Schulen und Gemeinden seinen Service kostenlos anbietet.
Evtl. wären so auch richtige Andachten umsetzbar.
Wir wünschen gutes Gelingen und eine Zeit, um bei sich, anderen und vielleicht auch bei Gott anzukommen. Bleiben Sie gesund!


Selbstgesteuertes Lernen mit H5P

Globalisierung, Polarisierung, sich rasant verändernde Strukturen und ein hohes Maß an Eigenverantwortung sind nur ein paar Merkmale unserer heutigen Zeit, die zeigen, dass ein lebenslanges SichWeiterentwickeln zu den grundlegenden Skills eines Menschen gehören muss. Zu wissen, wann und wo ich welches Wissen abrufen und anwenden kann ist essentiell. Selbstgesteuertes Lernen bietet hier den Schüler:innen Freiräume, ihren Lernprozess ein Stück weit selbst zu gestalten und eigenverantwortlich zu steuern. Unser sehr geliebtes „Alleskönner-Tool“ H5P ist dabei für uns Lehrkräfte eine einfache und schnelle Möglichkeit, solche Prozesse auf sehr anschauliche und abwechslungsreiche Weise anzustoßen und zu begleiten.

H5P, um Dinge zu präsentieren, zum Beispiel in Form einer Zeitleiste, hier am Beispiel der großen Geschichte eines kleinen Volkes – ISRAEL

Beispiele für selbstgesteuertes Lernen mit H5P:

  • Mittelalter Breakout: Virtual Tour 360°
  • Trennung der einen Kirche in Ost und West – interaktive Präsentation
  • Ein Volk geht seinen Weg mit Gott – interaktives Buch

Schülerprodukte – kompetenz- und prozessorientiert bewertbar

Die Fortbildung bietet einen einfachen Zugang zu kreativen, digitalen und kompetenzorientierten Aufgabenstellungen mit der Möglichkeit der Leistungsmessung. Die beiden Referentinnen haben es sich zur Aufgabe gemacht von den Schüler*innen mit anwendungsorientierten Arbeitsaufträgen nicht alleine Wissen ab zu prüfen, sondern dieses mit digitalen einfachen Anwendungen schnell in ein kreatives ansprechendes Produkt umzusetzen. Es werden unterschiedliche Bewertungsmöglichkeiten aufgezeigt und mit verschiedenen Kompetenzrastern Beispiele der Leistungsbewertung vorgestellt.

Es sei hier auch verwiesen auf die Seite zur Bewertung von Schülerprodukten

Mathe mal prozessorientiert

Die Relitanten sind in Sachen Referentennetzwerk Schwaben für digitale Bildung auch in Sachen kompetenzorientierter Mathematikunterricht unterwegs und konnten nun auch bei der Fachbetreuertagung viele Inhalte präsentieren. Hier finden sich auch ein paar hilfreiche Zusammenfassungen, Links und weiterführende Informationen.