KR 06.2 Heilige Orte

LP+ Bayern Realschule
KR 06.2 „Ich will mitten unter euch wohnen“ – Gott nahe sein

Die Schülerinnen und Schüler …

  • stellen zentrale heilige Orte anderer Religionen als Ausdruck menschlicher Sehnsucht nach dem Göttlichen dar und erkennen, dass Menschen zu allen Zeiten und überall dieses Bedürfnis spüren.

Einstieg in das Thema über die Berge als besondere Orte in allen Kulturen, die eine besondere Nähe zu Gott ausdrücken.

Über die Berge nähern wir uns verschiedenen Religionen/Kulturen an, die zunächst zugeordnet werden sollen.

LearningApps.org: https://learningapps.org/display?v=pc8gkm2kn19

Anschließend erarbeiten die Gruppen besondere Merkmale der Heiligen Stätten mit Hilfe von VR-Videos der Plattform YouTube. Mit Hilfe von Cardboards und einem geeigneten Smartphone können diese ganz besonders wahrgenommen werden.

Die besonderen Kennzeichen dieser Religionen/Kulturen, die sie ausgelost haben, in der Gruppe und sammeln diese entweder in einem Padlet oder mit Hilfe von Ethermap.

Eine Veranschaulichung dazu wäre auch in Greenscreen sehr gut vorstellbar.

  • erklären am Beispiel des Volkes Israels, dass sichtbare Orte der Gegenwart Gottes notwendig sind, obwohl Gott allgegenwärtig ist.

Wiederholung der Geschichte des Volk Gottes

–> Hier geht es zu einer extra Seite, auf der nur die Zeitleiste abgebildet ist.

H5P und augmented reality (AR)

Wir haben mit den Programmen von Areeka Studio und MERGE Object Viewer experimentiert und das ganze in ein H5P Interaktives Buch gepackt.
Viel Spaß beim Ausprobieren!

–> Hier geht’s zur extra Seite, auf der nur das interaktive Buch zu finden ist.

Zusammenfassung

LearningApps.org: https://learningapps.org/display?v=pvjryt6wn19

  • verstehen, dass Christen Gott in Jesus Christus begegnen, und zeigen Möglichkeiten auf, wie Menschen ihn erfahren können, z. B. im Kirchenraum

Gestaltung einer VR-Tour mit Hilfe von Thinglink.
Siehe das Beispiel der Synagoge etwas weiter unten.

Hier kann wunderbar eine Synagogenbetrachtung angeschlossen werden und damit hätte man gleich einen Brückenschlag zum Thema 6.5 Judentum – Gott lieben mit ganzem Herzen, weitere Ideen dazu sind:

Wir hatten das große Glück in der ehemaligen Synagoge in Ichenhausen Aufnahmen machen zu dürfen. Das Gebäude wird jetzt als „Haus der Begegnung“ benutzt und dient heute vor allem für Veranstaltungen zum kulturellen Austausch sowie als Erinnerungsort.

Wir möchten uns vor allem bei Frau Beh, Frau Madel-Böhringer und Herrn Prof. Dr. Wolf für die tatkräftige Unterstützung bei der Recherche und Präsentation bedanken.

Zur interaktiven Tour durch die ehemalige Synagoge Ichenhausen bitte einfach auf das Bild klicken.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Thinglink-Tour2.jpg
Interaktive Tour durch die ehemalige Synagoge Ichenhausen

https://www.thinglink.com/mediacard/1375370446521761794

Hier der virtuelle Rundgang als Rekonstruktion des Innenraums, wie die Synagoge zur aktiven Zeit ausgesehen haben könnte. Wir haben hier Audiodateien hinzugefügt, die wichtige Einrichtungsgegenstände einer Synagoge erklären.

Wer sich mehr zur Geschichte der ehemaligen Synagoge Ichenhausens informieren möchte, wird auf der Seite von Karl Landherr fündig. Bereits vor 30 Jahren entstand in einem Arbeitskreis die Idee das damalige jüdische Leben sichtbar zu machen, für den Unterricht aufzubereiten und Materialien zu teilen. Vielen Dank dafür!

–> Extra-Link zur VR-Tour der ehemaligen Synagoge in Ichenhausen

WDR AR App – den Freundinnen Anne Franks begegnen

Anne Franks YouTube Videotagebuch